Erstes Tech-Dating am 26. Mai 2009

Am 26. Mai fand im Landhaus St. Pölten das erste niederösterreichische "Tech dating" statt. Es wurde nach dem beliebten Muster der "speed datings" abgehalten und gab HTL-Schülerinnen die Gelegenheit, Unternehmen "hautnah" kennenzulernen:

Was erwartet HTL-Absolventinnen in einem Top-Unternehmen heute?

Welche Erwartungen, Anforderungen und ungeschriebenen Regeln haben Firmen?

Welche konkreten Praktika-Gelegenheiten und Tipps für das Vorstellungsgespräch gibt es für HTL-Schülerinnen?

Wertvolle Tipps und Erfahrungen
14 Schülerinnen aus den eingeladenen HTL St. Pölten, Waidhofen/Ybbs und Hollabrunn erhielten von insgesamt 9 Unternehmen anregende und wertvolle Einblicke zum kommenden Berufseinstieg. "Ich hätte nicht gedacht, dass das, was ich für wichtig hielt, von den Unternehmen gar nicht so gesehen wird und anderes, an das ich nie dachte, für Unternehmen sehr wohl wichtig ist!", resümierte Julia, HTL-Schülerin in St. Pölten. Marlene, die die HTL in Waidhofen/Ybbs besucht: "Es war ein schöner und lehrreicher Abend für mich."

Neugierige Fragen
Das Ambiente war freundlich und entgegenkommend, denn die Unternehmen zeigten sich nicht nur offen für die individuellen Fragen der Mädchen, sondern waren auch aufgeschlossen gegenüber sehr persönlichen Erfahrungen und antworteten sogar freimütig bei neugierigen Fragen nach Verdienst und überhaupt Geldverdienen. "Als Jugendlicher wollte ich immer viel Geld verdienen, je älter ich werde, desto mehr genieße ich den Wert von Freizeit und anderen Qualitäten im Beruf", erklärten einstimmig mehrere der Geschäftsführer, was die Mädchen doch erstaunte.
Die persönlichen Gespräche wurden einzeln geführt und alle 5 Minuten wurden die Tische gewechselt, dies ermöglichte den Schülerinnen, mehrere Top-Unternehmen zu befragen. "Es war interessant zu hören, wie unterschiedlich die Firmen auf meine Fragen geantwortet haben und dann wieder wie ähnlich. Am Anfang war ich sehr nervös und hab schnell meine Fragen gestellt, aber im Lauf der Zeit konnte ich mich entspannen und die Antworten vergleichen."

Top-Unternehmen: Offen und bereit für Neues
Landesrhauptfrau Mikl-Leitner dankte abschließend den Unternehmen für ihr Kommen: "NÖ kann stolz auf solche Unternehmen sein, die nicht nur hinsichtlich der Produktqualität, sondern auch hinsichtlich der gelebten Firmenphilosophie beeindrucken." Den Schülerinnen wünschte sie, die vielen Tipps gut umsetzen zu können und ermutigte sie, sich mehr und gezielter um Praktikumsplätze und Jobs zu bewerben, denn die Top-Unternehmen seien offen und bereit für Neues, das habe der erste Tech-Dating gut gezeigt.

>> Bilder vom Tech Dating